5 Empfehlungen, wo Schall-absorbierende Wandbilder mit Wunschmotiv ganz konkret zu einer guten Raumakustik verhelfen können.

5 Empfehlungen, wo Schall-absorbierende Wandbilder mit Wunschmotiv ganz konkret zu einer guten Raumakustik verhelfen können.
14. Januar 2020 Tanja Michelis

Akustikbilder absorbieren Schall und verbessern so den Klang im Raum

5 Empfehlungen, wo Schall-absorbierende Wandbilder ganz konkret zu einer guten Raumakustik verhelfen können.

Berlin, 14. Januar 2020 – Die jeweiligen Situationen sind verschieden. Die Problematik schlechter Akustik ähnlich. Doch die Lösungen können sehr unterschiedlichen ausfallen. Wir stellen Ihnen einige Szenarien für schallabsorbierende Wandbilder, sogenannte Akustikbilder, vor. Und wir sagen Ihnen ganz konkret, wo die Akustikbilder am besten wirksam sein können. Der Clou dieser Lösung: Sie können Ihre eigenen Motive auf die Akustikbilder drucken lassen. Zusammen mit dem individuellen Styling des Rahmens von rahmenlos (CanvasStyle), über AluStyle, lackierten Aluminiumrahmen oder edlen Echtholzrahmen in Eiche, Buche oder Nuss erzeugen Sie sich eine angenehme Raumakustik zusammen mit Ihrem höchst persönlichen Design.

1. Die Akustik am Einzelarbeitsplatz

Akustik im Homeoffice

Akustikbilder am Arbeitsplatz

Bei Einzelarbeitsplätzen gibt es in der Regel zwei Ursachen für eine schlechte Raumakustik. Entweder die Person erzeugt selbst Geräusche, z.B. durch Telefonieren und ist für den Zuhörenden schwer zu verstehen, weil der Raum “hallig” ist. Oder die Person sitzt in einem Umfeld, das Geräusche erzeugt, z.B. Flure, Küchen, Kinder oder andere, entfernte Kollegen und kann sich z.B. schlecht konzentrieren. In beiden Fällen können Akustikbilder die Situation verbessern, da sie Schall aufnehmen (absorbieren) und somit den Schallpegel im Raum reduzieren.

Ideale Positionen: Frontal oder seitlich
Bei einer starken Problematik auch die Kombination von beidem

Ideale Größe: etwa 1 qm

Tipp: Bei entfernten Geräuschquellen kann es sich lohnen zu prüfen, ob dort lokal ein Schallabsorber angebracht werden, so dass die Geräusche sich gar nicht erst ausbreiten können.

2. Die Raumakustik verbessern bei Schreibtischinseln oder -reihen

Akustikbilder mit eigenem Foto am Mehrpersonenarbeitsplatz

Raumakustik bei Mehrpersonenarbeitsplätzen

Sitzen mehrere Personen an einer Schreibtischinsel wird es akustisch rasch unübersichtlich. Schallabsorbierende Tischtrenner können hilfreich sein, bewirken aber nur dann etwas, wenn sie auch hinreichend hoch sind. Absorber von nur 30 cm Höhe machen kaum einen Unterschied, da der Schall weiterhin darüber hinweg gleiten kann. Große Akustikbilder hingegen nehmen den diffus im Raum auftretenden Schall auf ohne dabei den Blick auf die anderen zu verstellen.

Ideale Positionen: seitlich neben dem Tisch der Arbeitsinsel oder in 2 Elementen neben den Sitzplätzen an der Wand. Bei einer starken Problematik auch die Kombination von beidem

Ideale Größe: etwa 2 qm

Tipp: Es kann sich lohnen, ein oder zwei hohe Tischabsorber zu haben, mit denen man punktuell nach Bedarf einen Mini-Arbeitsraum erzeugen kann. Der Aufsteller (Tischabsorber) muss mindestens 50 cm Höhe aufweisen.

3. Ein guter Raumklang für Meetings und Gespräche

Akustik im Besprechungsraum

 

 

Besonders anspruchsvoll in puncto gute Raumakustik sind Orte, deren wichtigster Zweck das Gespräch ist. Ob Meeting-Raum, Therapieraum oder Pausenraum – eine Akustik ohne Hall ist wichtig für den Erfolg des Gesprächs.

Ideale Positionen: möglichst an den langen Wänden parallel zur langen Seite des Tisches oder direkt neben dem Gespräch, sofern die Stühle parallel oder leicht zur Wand hin gedreht sind (sonst besser gegenüber)

Ideale Größe: abhängig von der Raumgröße, aber in der Regel mindestens 1 qm (eher mehr)

Tipp: Bei Räumen mit Telco-Anlagen oder hohen Räumen über 2,70 m können Deckenabsorber hilfreich sein.

4. Schallabsorbierende Bilder gegen Hall in großen oder hohen Räumen

Akustik im Treppenhaus

Wandbilder mit eigenem Foto

In Räumen, die besonders hoch sind, haben die Menschen häufig mit Hall zu kämpfen. Solche Räume mit schlechter Raumakustik sind bspw. Treppenhäuser, offene Büros oder solche mit Galerieetage. Die Wirkung von Akustikbildern ist hier besonders stark abhängig von der Position und Größe. Man beachte, dass die schallabsorbierenden Bilder Schall nicht anziehen, sondern nur den Schall aufnehmen können, der auch auf sie trifft. Daher ist eine zentrale Position sowie ein der Raumgröße angemessenes Format sehr wichtig.

Ideale Positionen: möglichst nah an den Geräuschquellen oder so zentral, dass die Reflexionen der umgebenden Wände auf das Bild treffen können.

Ideale Größe: mindestens 3 qm (eher mehr) zum Beispiel in Großformaten oder mehreren Einzelbildern

Tipp: hängende Objekte sind eine gute Ergänzung (z.B. Säulen oder Kuben)

5. Die Raumakustik an schönen Orten Zuhause verändern durch Akustikbilder mit Wunschmotiv

Wandbilder mit eigenem Foto als Akustikbilder im Flur

Akustik im Bad

Wandbilder mit eigenem Foto für die Akustik im Kinderzimmer

Akustikbilder im Schlafzimmer

Auch in den eigenen vier Wänden ist die Raumakustik leider oftmals anstrengend. Gut platzierte Akustikbilder sind hier quasi Alleskönner, da sie nahezu jedes Format und zahlreiche Aussehen annehmen können. Somit sind der Gestaltung zu Hause kaum Grenzen gesetzt. Da es im privaten Wohnraum zahlreiche Einsatzmöglichkeiten gibt, können wir diese hier nicht umfänglich besprechen. Gerne beraten wir Sie aber zu Ihrem individuellen Bedarf.

Ideale Positionen: parallel zu Tischen, gegenüber von Geräuschquellen, hinter Sitzgelegenheiten

Ideale Größe: mindestens 1 qm (oft mehr und verteilt)

Tipp: Senden Sie uns Ihr Raumfoto sowie die Raummaße über unser Kontaktformular und wir ermitteln Ihren individuellen Bedarf.

Das Akustikbild ist so wunderbar vielseitig – besonders mit Ihrem individuellen Motiv

Welche Größe die richtige für Sie ist, können wir Ihnen gerne ermitteln. Auch bei der Beurteilung Ihres Fotos sind wir Ihnen gerne behilflich. Schicken Sie uns einfach Ihr Foto und wir prüfen, ob es für ein individuelles Akustikbild in der gewünschten Größe zu verwenden ist.

Übrigens: Falls Sie kein eigenes Foto zur Hand haben, können Sie auch bei Fotodatenbanken nach Ihrem Wunschmotiv stöbern.

Ein individuelles Akustikbild ordern Anfrage stellen

Sie haben ein Motiv gefunden?
So bestellen Sie bei uns:

  1. Wunschformat festlegen
    Zur Prüfung Ihrer Datei benötigen wir die gewünschte Größe des Akustikbildes sowie die gewünschte Bauart (CanvasStyle, WoodStyle oder AluStyle)
  2. Daten an uns senden
    Bitte senden Sie uns Ihr Motiv über unser Upload-Formular per E-Mail oder einen Transferdienst wie wetransfer.com . Wenn Sie eine Foto von einer anderen Fotoplattform nutzen möchten, brauchen wir bitte die Nummer des Motivs oder den Link zum Bild. Fotoplattformen sind zum Beispiel AdobeStock, Fotowelt-Hamburg oder Unsplash.com
  3. Motivüberprüfung und Layout
    Wir prüfen nun Ihr Motiv und bereiten es für den Druck vor. Sie erhalten ein PDF zur Freigabe, das die spätere Vorderansicht des Motives zeigt. Kleinere Retuschen und Optimierungen nehmen wir in diesem Schritt ebenfalls vor.
  4. Bestellung
    Mit der Freigabe des Motives erfolgt auch die Bestellung. Diese können Sie idealerweise über unseren Online-Shop ausführen. Alternativ können Sie uns alle nötigen Informationen wie Liefer- und Rechnungsanschrift, Telefonnummer, Name und Firmenname auch in der Freigabe-Email mitschicken. Sie erhalten binnen 1 Werktag eine Bestätigung via E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse.
  5. Versand
    Mit der Fertigstellung Ihres Akustikbildes erhalten Sie eine weitere E-Mail mit der Information, dass Ihr Bild nun versendet wird. Im gleichen Schritt erhalten Sie via E-Mail Ihre Rechnung.
  6. Zahlung
    Bitte zahlen Sie Ihr Akustikbild binnen 10 Tagen nach Erhalt des Bildes.

Sie möchten Ihre Druckdaten selbst anlegen?
Hinweise zur Datenvorbereitung:

 Foto-Akustikbild
 Logo-Akustikbild
» Probedruck Ihres Motives oder der Wunschfarbe auf DIN A4 oder DIN A3

Wissenswertes über unsere Akustikbilder:

  • Als Wandabsorber oder Deckensegel bestellbar → mehr Infos
  • Textildruck UV-beständig
  • Textilbezug und Absorber im Inneren B1-zertifiziert
  • Hohe Schallabsorption – ideal für Sprache und diffusen Lärm

Es sind folgende Rahmentypen erhältlich

1. CanvasStyle: Ohne sichtbaren Rahmen

  • Motiv verläuft um den Rand herum → Beispiel
  • 4 cm dickes Akustikbild
  • Standard-Textil oder SensationSeide auswählbar
  • Upgrade-Möglichkeit: Motiv austauschbar (→ Wechselrahmen)
  • Max-Größe: 260×160 cm

2. WoodStyle: Mit Echtholzrahmen in 3 Holzsorten

Kommentar (1)

Pingbacks

  1. […] → Schallschutz im Büro → 7 Tipps, um die Akustik im Büro zu verbessern → 5 Lösungen für Lärmschutz bei schlechter Raumakustik → Einsatzbereiche für Akustikbilder mit Wunschmotiv […]

Leave a reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Datenschutz
Wir, Akustikbild-Manufaktur GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Akustikbild-Manufaktur GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: